Projektseminar vom
01.02.17 - 31.01.20 im Projekt
Niedersächsische Bildungscloud

Das Carl-Diercke-Haus beherbergt neben unserem Seminar auch noch die Studienseminare für das Lehramt an berufsbildenden Schulen sowie für das Lehramt an Gymnasien. 

Wohl jeder hat ihn während seiner Schulzeit schon mal in der Hand gehabt: "Dierckes Schulatlas". Seit Generationen ist das im Westermann-Verlag erscheinende Werk im Gebrauch der Schulen. Weit weniger bekannt ist aber, dass "Dierckes Schulatlas" seinen Ursprung in Stade hat. Carl Diercke (1842-1913), der dem wohl bekanntesten deutschen Schulatlas seinen Namen gegeben hat, verbachte von 1873 bis 1885 einen ungemein produktiven und erfolgreichen Lebensabschnitt in der Stadt. Er war von 1874 bis 1885 auch der Leiter des Stader Lehrerseminars.